Schwerathletik Lüneburg Gruppenfoto NDM 2019

Bericht zur Norddeutschen Meisterschaft im KDK 2019 (Teil 1: Samstag)

Beitrag teilen!

Facebook
WhatsApp

Inhaltsverzeichnis

Nachdem bereits im Juni bei der niedersächsischen Landesmeisterschaft in Ankum drei unserer Athleten recht erfolgreich gestartet waren, stand nun am 16. Und 17. November 2019 der vorläufige Höhepunkt unseres jungen Vereins an: die Norddeutsche Meisterschaft des BVDK 2019 im GreyGym in Vechta!

Hierfür durften wir sage und schreibe zehn Athleten melden (alle Raw) – darunter auch einige Debütanten. In Teil 1 erfahrt Ihr, wie unsere am Samstag gestarteten Mitglieder in den Altersklassen Jugend (bis 18 Jahre) und Junioren (bis 23 Jahre) abgeschnitten haben.

Zwei Debütanten eröffnen den Kampf am Eisen

Den Anfang machte am Samstagmorgen unser jugendliches Duo, bestehend aus Phuong Trinh, welche in der weiblichen Gewichtsklasse -57kg startete, und Tjark Wehe, der in der männlichen Klasse -83kg ans Eisen ging.

Mit gerade einmal 53kg Körpergewicht war Phuong weit unter dem Limit ihrer Gewichtsklasse und konnte auf ihrem ersten Wettkampf mit 75kg in der Kniebeuge, 35kg im Bankdrücken und 100kg im Kreuzheben ein Total von 210kg erreichen, wodurch sie sich locker für die Deutsche Meisterschaft im März qualifizieren konnte. Dasselbe gelang Tjark bei seinem KDK-Debüt; er bekam 160kg in der Beuge, 82,5kg auf der Bank und 185kg im Heben in die Wertung und holte sich durch ein Total von 427,5kg die Silbermedaille in seiner Klasse

Erster BVDK-Wettkampf endet mit Silbermedaille

Am Samstagnachmittag gingen weitere fünf unserer Athleten eine Altersklasse höher bei den Junioren an den Start: Bei den Frauen vertrat uns Amandine Lamare, die in der Klasse -72kg ihren ersten Wettkampf in Deutschland bestritt. Bei den Männern -93kg starteten Marius Bundt und Bennit Fahl, -105kg Torben Prill und eine weitere Gewichtsklasse höher, -120kg, betrat für uns der deutsche Rekordhalter aller Disziplinen, Robin Meineke, die Plattform.

Mit 147,5kg in der Kniebeuge, 87,5kg im Bankdrücken und ebenfalls 147,5kg im Kreuzheben krönte Amandine ihr BVDK-Debüt mit einem Total von 382,5kg und dem zweiten Platz in ihrer Gewichtsklasse!

Zwei Goldmedaillen finden Weg nach Lüneburg

Nicht weniger erfolgreich verlief unsere Medaillenjagd bei den Männern -93kg. Hier konnte zunächst Marius, der aus dem Training heraus angetreten war, mit 187,5kg in der Beuge, 140kg auf der Bank und 225kg im Heben ein Total von 552,5kg erkämpfen, was für Platz 6 reichen sollte. Noch stärker war Bennit, der nach einigen Verletzungsproblemen in den vergangenen Monaten ein sagenhaftes Comeback hinlegte und sich mit 207,5kg in der Beuge, 150kg auf der Bank und 250kg im Heben, was ein Total von 607,5kg ergab, die Goldmedaille sichern konnte!

In der sehr stark besetzten Klasse -105kg ging Torben mit gerade einmal 97,6kg Körpergewicht an die Langhantel. Er brachte mit 182,5kg im Beugen, 117,5kg im Drücken und 225kg im Heben ein Total von 525kg und damit ein absolut souveränes Debüt auf die Plattform.

Unser letzter Athlet am Samstag war dann Robin Meineke in der Kategorie -120kg, der im vergangenen Jahr bereits Erfahrung auf der internationalen Powerlifting-Bühne sammeln durfte: ihm gelang es, 270kg in der Kniebeuge, 182,5kg im Bankdrücken und 305kg im Kreuzheben (das schwerste an diesem Tag überhaupt bewegte Gewicht) in die Wertung zu bringen, was ein Total von 757,5kg und den ersten Platz in seiner Klasse ergab – wohlgemerkt mit über 10kg Luft in seiner Gewichtsklasse.

Der erste Tag auf der Norddeutschen war also bereits ein voller Erfolg. Der Verein gratuliert allen Startern zu ihrer Leistung!

Der Bericht über den Sonntag folgt in Kürze…

Folge uns auf unseren soziale Medien Präsenzen!

Mitgliedsantrag

Du bist passionierter Kraftsportler? Du machst Gewichtheben, Kraftdreikampf oder Du bist Strongman? Du hast Lust auf Wettkämpfe oder möchtest uns einfach nur unterstützen? Dann bist Du hier genau richtig!

Hier kannst Du dein Anmeldeformular anfordern. Wir kommen so schnell es geht auf Dich zurück!

Bevor du uns den Mitgliedsantrag ausgefüllt zurück schickst, lies dir bitte unsere Vereinssatzung hier durch!

Bitte überprüfe unbedingt deinen Spam-Ordner, die Mail könnte dort untergegangen sein!